Lassen wir uns zu sehr sensibilisieren von den für uns schlechten Botschaften? Diese und weitere Fragen bespreche ich mit Helene und Gerrit Moll von living4happiness.de

Wir lassen uns gerne vom schlechten Wetter den Tag vermiesen. Wo liegt unser Point of View! Von welchen negativen Botschaften lassen wir uns am Tag beeinflussen, die uns gedanklich auch noch belasten können, obwohl man an der Situation selbst nichts ändern kann.

Wie wichtig ist es, seine Stressoren zu erkennen, bewußt wahrzunehmen und wegzulassen. Und warum am Ende der Körper uns das Stoppschild zeigt, z.B. durch Schlafstörungen, Tinitus, Rücken- und Kopfschmerzen. Der Körper als Sprachrohr der Seele?

Um diese Themen geht es in dieser Episode und um die Frage, warum ich immer froh bin, wenn es regnet. 

Ihre Buchempfehlungen:

  • Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart
  • Friedrich, Das Geheimnis einer guten Geburt

Sponsor dieser Episode: Cleverworks – Digitale Workflows für Dein Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.